Über mich

Hallo, ich bin Maria.
Geboren 1987 in Dresden, dort zwar nicht erwachsen, aber immerhin groß geworden.
Mit 21 bin ich für drei Jahre nach Australien gegangen, ein Stück vom Herzen ist immer noch dort. Das andere Stück schlägt inzwischen für die Fotografie, meinen Hund, meine Familie und meinen Freund – nicht zwingend in der Reihenfolge!

Neben oben genannten Dingen begeistern mich ruhige Spaziergänge im Wald, Hufgetrappel (aufgrund einer Pferde Allergie nur noch selten), windiges Wetter, leere Strände, Schafe, Schokolade (viel davon!), lachende Menschen, wahre Freundschaft, in Erinnerungen schwelgen, die Gegenwart erleben und von der Zukunft träumen.
Träumen ist überhaupt ein gutes Stichwort. Auch das mache ich sehr gerne.
Meistens Tagsüber. Irgendwo müssen die Ideen ja herkommen 😉

Hundefotografin Marie Junge mit Kelpie im Großer Garten Dresden
Hundefotografin Marie Junge mit Kelpie im Großer Garten Dresden

Meine Hündin Lilly kam in Australien in mein Leben.
Eine Freundin und ich retteten sie, ihre Mutter und Geschwister aus schlechter Haltung als die Welpen gerade zwei Tage alt waren. Für einen von ihnen kamen wir leider zu spät.
Ich wollte schon als Kind immer einen Hund haben – wie wohl fast jedes Kind!
Das dieser kleine Maulwurf in mein Leben trat, stellte sich tatsächlich als eines der besten Dinge die mir je passiert sind heraus.
Jeder Hundebesitzer weiß wovon ich spreche.
Ich mochte Hunde schon immer – seit ich selbst einen in meinem Leben habe liebe ich sie abgöttisch! Und ich bin froh meine Leidenschaft für diese „besseren Menschen“ auch beruflich ausleben zu können – ich habe definitiv den tollsten Job der Welt!